Mo., 27. September 2021

Politik

Autopsie bestätigt / Staatsanwaltschaft: 74-jährige Luxemburgerin an AstraZeneca-Impfstoff gestorben

Eine 74-jährige Luxemburgerin ist vergangenen April an einer „immunthrombotischen Thrombozytopenie“ gestorben, die durch eine AstraZeneca-Impfung ausgelöst wurde. Das geht am Montagmorgen aus einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft hervor. Die Luxemburger Staatsanwaltschaft hat im vergangenen April beim Ermittlungsrichter eine Autopsie für eine 74 Jahre alte Frau aus Luxemburg beantragt. Der Grund: Die Luxemburgerin sei gestorben, nachdem sie zwei…



Meist Gelesen